Für die Erschließung des geplanten Baugebietes „Freiham Nord“ sind wir mit dem Rohrvortrieb unter einer zweigleisigen Bahnstrecke Buchloe-München beauftragt worden. Hierbei erstellen wir eine Start- und Zielgrube mittels Spundwandverbau und dichten diese mit einer HDI-Injektion ab. Anschließend wird im Schichtbetrieb der Rohrvortrieb unter Wasser durchgeführt. Schließlich erstellen wir zudem ein Fertigteilschachtbauwerk, sowie ein Übergangsbauwerk aus Ortbeton.

Unsere Aufgaben

  • Erstellung einer Start- und Zielgrube mittels Spundwandverbau, l=15 m
  • Abdichtung mittels Hochdruckinjektion (HDI)
  • Rohrvortrieb unter Wasser (Microtunneling-Verfahren), DN 800, ca. 70 m
  • Einbau eines Fertigteilschachtbauwerkes
  • Herstellen eines Ortbetonübergangsbauwerk
  • Wasserhaltung betreiben