Um den stetig ansteigenden Bedarf an Trink- und Brauchwasser, der Fernheizung sowie der Elektroinstallation zu gewährleisten bauten wir für die Technische Universität München einen Medienkanal, welcher aus einem zweizügigem, begehbaren Kanal aus Fertigteilelementen besteht. Anfang Juli 2017 haben wir mit dem Bau begonnen und es im Oktober 2018 erfolgreich abgeschlossen.

Das Bauvorhaben war das bisher größte Projekt in unserer Firmengeschichte.

Unsere Aufgaben

  • Asphalt aufbrechen, ca. 550 m³
  • Pflaster aufbrechen, ca. 3.500 m²
  • Erdarbeiten, ca. 18.100 m³
  • Trägerverbau, ca. 2.400 m²
  • Bohrpfahlwand, ca. 2.500 m²
  • Brunnen herstellen, ca. 480 m
  • Rahmenfertigteile verlegen, 6x3x3 m, 95 Stück, Einzelgewicht ca. 40 t
  • Einbau von ca. 600 m³ Beton für sämtliche Ortbetonbauwerke
  • Kanalverlegung DN 150-300, ca. 580 m
  • Schächte einbauen, 20 Stück
  • Wasserhaltung betreiben
  • Entsorgung von ca. 1.150 t Beton und ca. 22.000 t Erdaushub
  • Oberflächen wiederherstellen, ca. 2.500 m²